Dienstag, Mai 17, 2022

München – Maxvorstadt | Gasaustritt sorgt für Feuerwehreinsatz

Bei Baggerarbeiten ist am Dienstagnachmittag, 26.04.2022, eine Hochdruck-Gasleitung abgerissen worden. Die Theresienstraße in München wurde komplett gesperrt.

Gegen 17.04 Uhr meldeten die Stadtwerke der Integrierten Leitstelle München den Vorfall und forderten Unterstützung durch die Feuerwehr an. Die alarmierten Einsatzkräfte sperrten sofort den betroffenen Bereich großräumig ab. Zeitgleich wurde der Brandschutz sichergestellt. Um eine mögliche Gefahr schnellstmöglich zu erkennen, wurden weitere Kräfte mit Messungen rund um die Einsatzstelle beauftragt. Mitarbeiter der Gaswache konnten nach etwa 30 Minuten die Gasleitung schließen. Dazu musste auch das Heizkraftwerk in der Theresienstraße heruntergefahren werden. Um die Leitung zu reparieren, musste das Restgas aus der Leitung ausgeblasen werden. Dadurch kam es zu Geruchsbelästigungen im betroffenen Bereich. Da nach etwa einer Stunde die Gefahr des Gausaustrittes nicht mehr bestand, konnten die ersten Feuerwehrleute die Einsatzstelle verlassen.

Die restlichen Einsatzkräfte kontrollierten die angrenzenden Gebäude und führten dort Messungen durch. Nachdem eine Gefährdung hier ebenfalls nicht bestand, übernahmen die Stadtwerke die Einsatzstelle für die Reparaturarbeiten. Der Feuerwehreinsatz war um 19.00 Uhr beendet.

Für die Dauer des Einsatzes war die Theresienstraße zwischen der Amalienstraße und Türkenstraße komplett gesperrt.

AKTUELL

error: Content is protected !!